Gedichte aus der Romantik mit der Gitarre begleiten

Hier sollte zuerst einmal geklärt werden, wie die Begleitung mit der Gitarre aussehen soll. Soll im Hintergrund gespielt werden, darf die Gitarre auf keinen Fall zu laut gespielt werden. Hier empfiehlt es sich, leise Töne in Moll zu spielen. Eine weitere Möglichkeit der Begleitung wäre ein Vorspiel, Zwischenspiel und dann noch zum Ende. Dann darf es ein wenig lauter sein und in vielen Fällen sogar ein wenig Frech. Da ist Dur immer am besten, wobei das jeweilige Lied auch nach dem Text der Gedichte ausgesucht werden soll. Dabei kann das sowohl ein modernes Lied sein genauso wie Lieder aus dem klassischen Bereich bestens geeignet sein können. Aber auch freie Interpretationen sind hier erlaubt, also einmal ganz ohne Noten. Das kommt allerdings nur für geübte Spieler in Frage. Also ist gerade hier viel möglich, aber immer in Absprache wie die Begleitung gewünscht wird. Die Auswahl was gespielt werden soll, kann genauso abgesprochen werden. Hier gibt es im Internet nur sehr wenig Hilfe, da dies anscheinend nicht so häufig vorkommt. Daher sollte hier jeder selbst entscheiden, was dann als Begleitung gespielt wird. Feste Formen gibt es hier nicht, sondern alles kann frei gestaltet werden.